Grenze – 1999 Bellheim

Pneumatische Grenzsteine

Grenzen folgen der Topographie und werden vom Menschen gemacht. Das Prinzip der grünen Grenze deckt die Unzulänglichkeit von Grenzziehungen für Natur und Menschen auf. Die pneumatischen “Grenzsteine” als luftgefüllte Formen bewegen sich im Wind und ziehen so zufällige Grenzlinien.

Torbau

In räumlicher Nähe zum historischen Weintor in Schweigen steht der neue, gläserne Torbau. Er steht direkt auf der Grenzlinie zwischen Frankreich und Deutschland. Ein dreieckiger Grenzraum in dessen Innern der Verlauf der Grenzlinie nachgezeichnet wird. Über einen Parcours kann das Erlebnis des Grenzübertrittes vertieft werden. Die Rampe überführt die gewundene Bewegung der Grenzlinie in die Vertikale. Die beachtliche Höhe des Torbaus formuliert ein weithin sichtbares Zeichen in der Grenzlandschaft.

Share