Pneu

Pneu – 2005 Bellheim

 

Bellheim ein Luftkurort

In den in den Räumen des bHK findet eine Ausstellung und eine Veranstaltungsreihe zum Thema Luft statt. Teilnehmende Künstler und Wissenschaftler sind Christian Heuchel, Gunter Klag, Mike Überall, Thomas Salzmann, Thomas Ruch, Dr. Markus Hauser-Fuhlberg

 

 

“Maschinen sind faszinierende Helfer des Menschen, ihre Fähigkeiten scheinen unendlich zu sein. In völliger Hingabe verrichten sie Tag für Tag ihre Arbeit im Geiste des Menschen. Sie werden als nützlich und effektiv betrachtet. Auch Maskin 11 kopiera ist so konstruiert. Sie folgt einer rationalen Idee. Ihre wesentliche Aufgabe ist es aus Wolken Luft zu produzieren. Dazu reinigt, filtert und destilliert sie. Ihre reinigende Kraft macht aus verschmutztem Substrat reinen Sauerstoff und aus reinem Sauerstoff verschmutztes Substrat.”

Christian Heuchel / Deutschland und Sanna Bergman Svärd / Schweden

Share

Pneu – 2000 Neustadt



 

Stadtturm
Das Jubiläum der Verleihung der Stadtrechte für Neustadt nehmen wir zum Anlass, über die Stadt im neuen Jahrtausend nachzudenken. Der Stadtturm steht als Zeichen für die Veränderung der Stadt. Türme sind markante Zeichen im Stadtraum. Als gebaute Visionen sind sie beliebtes Diskussionsthema und verändern das Erscheinungsbild der Städte. An verschiedenen Orten in Neustadt wird der Stadtturm zu sehen sein. Der Stadtturm ist eine zeltartige Eisenrohrkonstruktion. Der Pneu besteht aus leichtem Material, einem aufblasbarem Gewebe. Die luftgefüllte Form ist ständig in Bewegung.

Share

Pneu – 1999 Karlsruhe

 

In der Orgelfabrik in Karlsruhe zeigen zu MINUTES ONLY ausgewählte Künstler einminütige Werke.

Share

Pneu – 1999 Bellheim

Pneumatische Grenzsteine

Grenzen folgen der Topographie und werden vom Menschen gemacht. Das Prinzip der grünen Grenze deckt die Unzulänglichkeit von Grenzziehungen für Natur und Menschen auf. Die pneumatischen “Grenzsteine” als luftgefüllte Formen bewegen sich im Wind und ziehen so zufällige Grenzlinien.

Grenzen folgen der Topographie und werden vom Menschen gemacht. Das Prinzip der grünen Grenze deckt die Unzulänglichkeit von Grenzziehungen für Natur und Menschen auf. Die pneumatischen “Grenzsteine” als luftgefüllte Formen bewegen sich im Wind und ziehen so zufällige Grenzlinien.

Share