Ausstellungen

JUBILÄUM – Ausstellung im Kunsthaus des bHK

                                    FÜR UWE H.

bHK_Modell_3300203

2017 mixed media, 2 x 80 x 80 x 80 cm, Sitzsack mit 54 schwarzen Knöpfen auf Gipsskulptur A&P

Der Kubus „FÜR UWE H.“ besteht aus dem Werk Amor & Psyche aus dem Jahr 1993 und einem aufgesetzten Sitzsack mit 54 schwarzen Knöpfen. Die Skulptur A&P ist ein Meilenstein in der Werkgeschichte des bHK. Sie wird wieder aktiviert und weitergebaut. Der neue Kubus dient während der Ausstellung Jubiläum als Podium. Die Redner, die den Kubus erklimmen, schweben über den Köpfen der Zuhörer, knapp unterhalb der Decke des Kunsthauses. Sie erzählen Geschichten und Anekdoten aus dem Werdegang des bHK. Der „Krätzchesgesang“ ist äußerst sparsam instrumentiert und wird langsam dargeboten. Die Pausen sind bewusst gesetzt.

 

JUBILÄUM

„Mit Ihren Memoiren sind Sie reichlich früh dran“

B.S. Johnson

Ausstellung im Kunsthaus des bHK, Sa., 20.05. bis So., 28.05.2017

Share

Kultursommer Rheinland-Pfalz 2017 im bHK

 

Der Kultursommer 2017 bietet unter dem Motto „Epochen und Episoden“ einen perfekten Rahmen, um ein Jubiläum zu feiern.

DAS HAUS DES JUBILARS

bHK_Modell_3300150

2017 Modell mixed media, 50 x 50 x 120 cm, 2017 Modellfoto auf Alubond 120 x 50 cm, Dank an Leonard Thomas

DAS HAUS DES JUBILARS zeigt die Räume des bHK. Zur besseren Übersicht hat man die lange Flurwand weggenommen. Raum 1 zeigt das Werk „Für UWE H.“, im Raum 2 der „BLACKSCHREINLEIN“ und im Raum 3 das „LICHTSPIELHAUS“. Im Gegensatz zum „Farnsworth House“ von Mies van der Rohe aus den 1950er Jahren steht es nicht gläsernen im Park, es hat keine Aussicht und befindet sich nicht in gehobener Gesellschaft. Das Haus ist herausgeputzt. Die Stimmung heiter und konzentriert. Eine übersichtliche Abfolge profaner Räume. Die permanente Kunstproduktion, die das Haus seit Jahren belebt färbt ab. Das Modell zeigt diese Eigenart. Sie hat sich frei gemacht von der Schwerkraft, den Zwängen und Hürden der Realität.

Ausstellung im Kunsthaus des bHK Bellheim, Sa., 20.05. bis So., 28.05.2017

Share

OMBRE – Haus zum Maulbeerbaum

 

Das Schattenreich ist das Paradis der Phantasten.

Immanuel Kant 1724 – 1804  aus Träume eines Geistersehers

0R130680_Muster

OMBRE – Kunst am Bau

Für die Gestaltung des Tuches OMBRE wird ein transparenter gelber Stoff verwendet. Die Motive werden über Schablonen auf den Stoff aufgesprüht. Die Sprühtechnik des Graffitis, die kräftigen Farben und die Lockerheit des Farbauftrages sollen das temporäre Eingreifen in den Raum verdeutlichen. Die Motive der Künstler des bHK überlagern sich. Sie beziehen sich auf den Ort und seine Geschichte. Ähnlich der vorgefundenen Wandmalereien des Barock, mischen sich florale und tierische Motive. Die Tradition der Wandmalerei wird interpretiert. Weiterlesen

Share